Gesundes Dorf Mörbisch am See

Die Gesundheit ihrer Bürgerinnen und Bürger liegt der Gemeinde Mörbisch am See sehr am Herzen. Seit 2009 besteht deshalb in Mörbisch der ehrenamtliche Arbeitskreis "Gesundes Dorf", den die Gemeinde als politisch Verantwortliche und das Regionalmanagement des Proges im Auftrag der Burgenländischen Gebietskrankenkasse unterstützt. Die Arbeitsgruppe veranstaltet regelmäßig Workshops mit besonders interessierten Mörbischerinnen und Mörbischern, Vertreterinnen und Vertretern von Vereinen, Fachleuten und Anbietenden im Gesundheitsbereich.

Ziel ist es auch, praktisch vor der Haustüre ein Netzwerk im Bereich der Gesundheitsförderung aufzubauen. Denn Prävention ist der wichtigste Schritt für ein gesundes Dorf. Nur wer über eine gesunde Lebensweise und die rechtzeitige Vorbeugung gegen Krankheiten Bescheid weiß, kann viel für seine eigene Lebensqualität tun.

Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.
(Sebastian Kneipp, Pfarrer und Hydrotherapeut)

Unter der bewährten Leitung unseres Allgemeinmediziners, Dr. Michael Schriefl, werden jedes Jahr Vorträge im Frühling und Herbst vom Arbeitskreis Mörbisch am See vorbereitet und von kompetenten Fachleuten  ausgeführt und  ergänzt. Viele dieser Referate und Workshops finden großen Anklang und sollen auch weiterhin das Interesse wecken und zum Basiswissen der Bevölkerung beitragen.

Interessierte sind beim Arbeitskreis "Gesundes Dorf" herzlich willkommen.Kontaktdaten der Gemeinde Mörbisch am See: Renate Unger, +43 2685 8201 11, ;

Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.
(Arthur Schopenhauer, Philosoph und Autor)



Projekte

GESUNDES DORF TERMINE 2019

28. März 2019
Restaurant Andreas Csarda, Nussau 27          
17.00 Uhr Österr. Vorlesetag
Geschichten aus dem offenen Bücherschrank
     
  18:30 Uhr

Vortrag: Ernähre ich mich richtig?
Referentin Birgit Brunner

   

 

04. oder 11. April 2019
witterungsabhängig
18:00 Uhr Kräuterwanderung und Verkostung mit Ruth Hartmann
     
09. Mai 2019
Vereinslokal Hauptstr. 22
13:30 Uhr und
16:00 Uhr
Workshop "Stolperfalle Mensch" Kuratorium f. Verkehrssicherheit
     
07. Sept. 2019
Küche des Sozialen Dienstes, Hauptstr. 22
10:00 Uhr Workshop "Einglegts und Eingmochts" in der SoDi Küche

ab 07.10.2019 10 x am Montag
Sitzungssaal des Gemeindeamtes

10:00 Vima-Gedächtnistraining
07.11.2019
Restaurant Cafe Sommer, Dr.J.W.Gasse 2
18:30 Uhr Vortrag: KOBV
     

 
Unsere Heimatabende, im Hof des Gemeindeamtes finden auch heuer wieder in den Monaten Juni, Juli, August und September an einem Montag, spontan je nach Witterung, statt. Information dazu gibt es daher erst kurzfristig vor den Terminen über Facebook Mörbisch am See und per Telefon im Gemeindeamt (02685 8201) sowie im Tourismusbüro (02685 8430).

Haben Sie Lust auf einen gemütlichen Nachmittag, dann sind Sie herzlich eingeladen!
Seit Mai treffen wir uns jeden 1. Montag im Monat im Vereinslokal (ehemaliges Gemeindegasthaus) jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr. Gemütlich plaudern bei einer Tasse Kaffee, Karten spielen usw. Unabhängig von jeder Partei, einfach "Mörbisch miteinander".

Montag: 03. Juni, 01. Juli, 05. August, 02. September, 07. Oktober, 04. November, 02. Dezember 2019

Weitere geplante Termine im Herbst:
Vima Gedächtnistraining
Internetkurs für Erwachsene und Senioren

Gesundes Dorf Info-Box Oktober 2019

Aktuelles, Tipps & Termine aus dem Burgenland                                                                                                              Sicher durch die kalte Jahreszeit - die Grippe im Anzug

Die kalte Jahreszeit naht und damit auch mögliche Virusinfektionen. Sowohl die Influenza, die echte Grippe, als auch grippale Infekte steuern auf ihre Saison zu und haben ihre Tücken.

Die echte Grippe, saisonale Influenza, zeichnet sich durch schlagartig auftretendes hohes Fieber, Kopf – und Gliederschmerzen aus und wird durch verschiedene Influenzaviren verursacht.

Die Übertragung erfolgt direkt von Mensch zu Mensch, aber auch indirekt, wenn Sie zum Beispiel die gleichen Gegenstände wie ein Erkrankter berühren. Besonders bei SeniorInnen, Schwangeren und Personen mit chronischen Krankheiten treten Komplikationen gehäuft auf.

Daher wird von öffentlicher Seite eine Grippeimpfung für alle ab dem vollendeten 6. Lebensmonat empfohlen. Am besten erkundigen Sie sich jetzt im Oktober bei ihrem Hausarzt! Je nach Virenstamm kann es trotz Impfung zu einer Erkrankung kommen. Diese verläuft mit Impfung jedoch milder und weniger kompliziert.

 

Auch treten grippale Infekte (Verkühlungen) in der kalten Jahreszeit gehäufter auf. Hier muss die Infektion nicht unbedingt von Fieber begleitet werden. Über 200 verschiedene Viren können für eine Erkrankung verantwortlich sein. Eine Impfung gibt es nicht, Komplikationen sind eher selten. Kuriert man sich bei einem grippalen Infekt nicht aus oder wird die Krankheit übergangen, sind teils schwere Folgeerkrankungen wie z.B. eine Herzmuskelentzündung möglich. Daher sollten auch einfache Verkühlungen ernst genommen werden!

Unsere nächsten Bildungsnetzwerk Seminare:

 

Photovoice, Community Mapping & Co - partizipative Methoden kennen lernen, ausprobieren und zielgruppengerecht umsetzen

Partizipative, also beteiligende, Methoden erhöhen die Mitarbeit, machen Spass, steigern die Akzeptanz für Entscheidungen und können in allen Projekten eingesetzt werden.

Inhalte:Grundlagen und Hintergründe der Partizipation

·                   Kriterien der Partizipation

  • Partizipative Prozesse gestalten
  • Methoden wie Photovoice, Community Mapping, Open Space, World Cafe etc. kennen lernen

Datum: 30.-31. Oktober 2019, Ort: Hotel Burgenland, 7000 Eisenstadt, Kosten: 100€, Anmeldung und nähere Infos

 Weitere Termine:

17. -18. Oktober 2019: Ressourcen aktivieren mithilfe positiver Zukunftsbilder - ein ZRM Aufbaukurs

27.-28. November 2019: In Ressourcen denken und handeln. Veränderung gestalten. Ziele erreichen. 4. - 5. Dezember 2019: Feedback mit System - das Vitamin C für einen reibungslosen Projektablauf

Alle Seminare und Informationen auch auf unserer Homepage.

 

Fit & gesund durch den Herbst - 5 einfache Tipps

1. Regelmäßig Hände waschen - Viren und ähnliche Krankmacher finden am häufigsten über unsere Hände den Weg in unsere Schleimhäute. Die Hände also gründlich mit Seife und warmem Wasser reinigen, unnötiges Händeschütteln umgehen und den direkten Kontakt mit Handläufen, Türknäufen, Einkaufswägen etc. vermeiden - so erhöht man seine Chancen auf Erkältungsfreiheit.

2. Richtig Lüften: Faustregel für den Herbst/Winter: Mindestens 5 Minuten pro Stunde Fenster auf, und zwar ganz!

3. Ausreichend trinken: Fakt ist, dass nur ein mit ausreichend Flüssigkeit versorgter Körper optimal funktionieren und auch im Kampf gegen Krankheitserreger zur Höchstform auflaufen kann.

4. Bewegung an der frischen Luft: Gerade im Winter auf ausreichend Bewegung an der frischen Luft achten! Doppelt effektiv  ist es draußen mit Sonnenschein, dadurch aktivieren Sie die körpereigene Vitamin-D-Produktion, die das Immunsystems stärkt.

5. Mit ausgewogener Ernährung unterstützen: Eine ausgewogene Ernährung ist nicht nur zur Erkältungszeit wichtig. Etliche Vitamine und Mineralien, die der Körper zur Aufrechterhaltung der normalen Funktion seiner Abwehrkräfte benötigt, finden sich in Salaten und Gemüsen sowie in Obst, aber auch in Fisch und Fleisch, Getreide & Co.                                      

Wir wünschen eine schöne Herbstzeit!

Folgen Sie uns? Wenn nein, freuen wir uns über Verbindung auf unserer Gesundes Dorf Facebook-Seite

 

Proges - Wir schaffen Gesundheit Siegfried Marcus-Straße 5/22036, 7000 EisenstadtTel.: 02682 / 62 786, E-Mail: burgenland@proges.at | www.proges.at

Um sich vom Proges Burgenland Newsletter abzumelden bitte hier klicken